Jump to main content
Zwei Bibliotheksbesucher arbeiten an einem Laptop

Deutscher Bibliotheksverband und Deutsche Telekom Stiftung zeichnen vorbildliche Bibliotheken 2021 aus

Stadtbibliothek Paderborn und Bibliotheks- und Informationszentrum (BIZ) Haßfurt sind "Bibliothek des Jahres 2021"

Berlin / Bonn: Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) und die Deutsche Telekom Stiftung verleihen der Stadtbibliothek Paderborn die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres 2021“. Den mit 20.000 Euro dotierten nationalen Bibliothekspreis erhält die Stadtbibliothek Paderborn für ihre zukunftsorientierte Bibliotheksarbeit, die Digitalität, Nachhaltigkeit, Innovation und Kooperation miteinander vereint. Um den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt einen Ort mit hoher Aufenthaltsqualität zu bieten, hat sie bestehende Räumlichkeiten umgebaut und so eine Umgebung der Inspiration, des Lernens und des Austauschs mit umfassenden und zeitgemäßen Services geschaffen. Ihr Ziel: Die Realisierung einer Community Library. Darüber hinaus hat die Bibliothek gerade in Zeiten von Corona bewiesen, wie schnell und flexibel sie auf die Bedarfe der Nutzerinnen und Nutzer aller Generationen eingeht.

Dazu Dr. Frank Mentrup, Juryvorsitzender und Präsident des Deutschen Bibliotheksverbandes: „Die Stadtbibliothek Paderborn zeigt in hervorragender Weise, wie vielfältig Bibliotheken heute aufgestellt sind. Sowohl ihre digitalen Medien und Bibliotheksangebote, ihre technische Ausstattung als auch ihre Aktivitäten im Bereich der Nachhaltigkeit nutzt sie, um möglichst viele Menschen in der Stadt zu erreichen und sie miteinander zu vernetzen". Das Engagement der Stadtbibliothek Paderborn steht auch stellvertretend für die vielen Öffentlichen Bibliotheken, die insbesondere in Zeiten von Corona kontinuierlich den Kontakt zu ihren Nutzerinnen und Nutzern gehalten haben.“

„Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen 2021“

Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr auch die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“ verliehen. Diese Auszeichnung, die mit 7.000 Euro dotiert ist, erhält das Bibliotheks- und Informationszentrum (BIZ) Haßfurt. Das BIZ erhält den Preis für seine vorbildliche regionale Vernetzungs- und Bildungsarbeit. In Kooperation mit mehreren kleinen Bibliotheken, Schulen, Kitas und einem Mehrgenerationenhaus erarbeitet das Bibliothekszentrum vielfältige Bildungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen an verschiedenen Standorten. Mit seinen Angeboten der Leseförderung, zu denen auch ein neu gegründeter Leseclub und ein Lesehund gehören, unterstützt das BIZ Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung ihrer Sprach- und Lesekompetenz. Darüber hinaus bietet es den Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, in zwei Dorfläden der Region Medien zu bestellen, abzuholen und abzugeben.

Dazu erklärt Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer Deutsche Telekom Stiftung und Mitglied der Jury: „Gerade ländliche Regionen brauchen engagierte Bibliotheken, die untereinander und mit anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen kooperieren. Mit seiner vernetzten Medienausleihe und seinen Bücherlieferdiensten, den Angeboten zur Sprach- und Leseförderung, der ‚Bibliothek der Dinge‘ sowie den Integrationsangeboten für Zugewanderte leistet das Bibliotheks- und Informationszentrum Haßfurt einen wichtigen Beitrag für die gesamte Region und ist damit ein vorbildliches Modell bibliothekarischer Arbeit im ländlichen Raum.“

Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“

In diesem Jahr haben sich insgesamt 40 Bibliotheken für die beiden Preise beworben. Über die Auswahl entscheidet eine Jury, der Vertreter des Deutschen Bibliotheksverbandes, der Deutsche Telekom Stiftung, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Kultusministerkonferenz, des Deutschen Städtetages sowie von Bibliothek & Information Deutschland (BID) angehören. Die Preisverleihungen finden im Oktober 2021 statt.

Die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“ ist der einzige nationale Bibliothekspreis in Deutschland und wird gemeinsam vom Deutschen Bibliotheksverband und der Deutsche Telekom Stiftung vergeben. Mit dieser Auszeichnung soll ein Beitrag zum Image der Bibliotheken in der digitalen Welt geleistet werden. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung würdigt Bibliotheken aller Sparten und Größen. Seit 2020 wird zusätzlich eine Bibliothek in einer Kommune oder Region mit bis zu 50.000 Einwohnern ausgezeichnet. Dieser Preis ist mit 7.000 Euro dotiert.

Nähere Informationen zu den Preisträgern finden Sie HIER

Pressekontakte:

Kristin Bäßler
Deutscher Bibliotheksverband
Leitung Kommunikation / Pressesprecherin
baessler@bibliotheksverband.de
Tel. +49 (0)30 644 98 99 25

Matthias Adam
Deutsche Telekom Stiftung
Referent Kommunikation
matthias.adam@telekom-stiftung.de
Tel. +49 (0)228 181-92015

Foto: Stadtbibliothek Paderborn