Jump to main content
Kinder schauen sich eine Digitalkamera an

Neue Wege gehen

Impulsgeber für Bildung in der digitalen Welt

Die Deutsche Telekom Stiftung engagiert sich für gute Bildung in der digitalen Welt. Mit unseren Projekten konzentrieren wir uns vor allem auf die MINT-Bildung, also auf Vorhaben rund um Mathematik, Informatik, die Naturwissenschaften und Technik. Wir unterstützen zum Beispiel die Entwicklung von Unterrichtsmaterial für diese Fächer und die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pädagogen. Wir vergeben Stipendien und arbeiten mit Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit zusammen. 

Damit die Projekte in ihrer Wirkung so effektiv wie möglich sind, binden wir renommierte Experten aus Wissenschaft und Bildungspraxis in unsere Aktivitäten ein. Sie begleiten und beraten bei der Konzeption und Umsetzung der Vorhaben. Die Projektergebnisse stellen wir auf den jeweiligen Projektseiten und in unserer Mediathek kostenlos zur Verfügung. 

Unsere Organisation

Die Telekom-Stiftung wurde 2003 von der Deutschen Telekom gegründet und gehört heute mit einem Kapital von 150 Millionen Euro zu den großen Unternehmensstiftungen in Deutschland.  Die Gremien sind das Kuratorium und der Vorstand. Das Kuratorium berät den Vorstand mit Blick auf die Entwicklung der Stiftung. Der Vorstand verwaltet das Stiftungsvermögen, entscheidet über strategische Fragen, die Programme und Projekte und führt die Stiftung in enger Abstimmung mit dem Geschäftsführer.
 

Ihre Ansprechpartner

 

Unsere Arbeitsweise

Wir arbeiten ausschließlich gemeinnützig und vorrangig operativ. Das heißt, wir entwickeln unsere Projekte eigenständig und setzen diese auch selbst um. Dies tun wir allein oder mit Partnern. Initiativen und Projekte Dritter fördern wir in der Regel nicht, selbst wenn sie mit unseren Zielen übereinstimmen. Wir fördern lediglich in einigen definierten Stiftungsprogrammen, dann in im Rahmen von Ausschreibungen, die wir rechtzeitig bekanntgeben. Nur Anträge, die hiermit in Zusammenhang stehen, berücksichtigen wir. 

Bei unserer Arbeit bemühen wir uns um größtmögliche Transparenz. Deshalb orientieren wir uns an der Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, den Grundsätzen guter Stiftungspraxis sowie den Empfehlungen für gemeinnützige Unternehmensstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Foto: Sascha Kreklau

Logo_Initiative-Transparente-Zivilgesellschaft

Unsere Stiftung gehört der Initiative Transparente Zivilgesellschaft an, die von Transparency International Deutschland ins Leben gerufen wurde.