Jump to main content

Zehn Punkte für mehr Transparenz

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Da es in Deutschland keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt, haben auf Initiative von Transparency Deutschland e. V. zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft eine Selbstverpflichtung entwickelt, die Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Zehn grundlegenden Punkte, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte:

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

 

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
Deutsche Telekom Stiftung
Graurheindorfer Straße 153
53117 Bonn Gründungsjahr: 2003

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

3. Angaben zur Steuerbegünstigung
Die Deutsche Telekom Stiftung ist nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamts Bonn-Innenstadt, StNr. 205/5783/1463, vom 03.09.2014 für den letzten Veranlagungszeitraum 2011 bis 2013 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
Angaben hierzu finden Sie in unserem aktuellen Jahresbericht auf Seite 49f.

5. Tätigkeitsbericht
Unseren Jahresbericht finden Sie in unserer Mediathek.

6. Personalstruktur
Angaben hierzu finden Sie in unserem aktuellen Jahresbericht auf Seite 49f.

7. Angaben zur Mittelherkunft
Angaben hierzu finden Sie in unserem aktuellen Jahresbericht auf Seite 52f.

8. Angaben zur Mittelverwendung
Angaben hierzu finden Sie in unserem aktuellen Jahresbericht auf Seite 53.

9. Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten
Es besteht keine gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten. Zuwendungen, die mehr als 10 % der Gesamtjahreseinnahmen ausmachen

10. Zuwendungen, die mehr als 10 % der Gesamtjahreseinnahmen ausmachen
Die Deutsche Telekom Stiftung hat im Geschäftsjahr 2014 außer von der Deutschen Telekom als Stifterin (vgl. Jahresbericht 2015/2016 S. 52) keine Spenden erhalten, die mehr als 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen.