Jump to main content
Vier Mädchen blicken fröhlich in die Kamera

77 Mal mehr Kompetenzen für Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt

Neue „Ich kann was!“-Projekte am Start

Deutsche Telekom Stiftung fördert 77 neue Vorhaben der offenen Kinder- und Jugendarbeit – Expertenjury hat unter 525 Einreichungen aus ganz Deutschland die überzeugendsten ausgewählt – Erstmals darunter: Konzepte zur Organisationsentwicklung der Einrichtungen

Bonn: Auch in diesem Jahr hat die Deutsche Telekom Stiftung wieder neue Projekte der offenen Kinder- und Jugendarbeit in ihre „Ich kann was!“-Förderung aufgenommen. Bis September hat eine unabhängige Expertenjury 525 Anträge gesichtet und die 77 besten Ideen ausgewählt. Neben Projekten, die Kindern und Jugendlichen Kompetenzen für die digitale Welt vermitteln, konnten die Einrichtungen erstmalig auch Vorhaben einreichen, die auf eine Verbesserung ihrer medienpädagogischen Arbeitsbedingungen abzielen – etwa durch bessere technische Ausstattung oder Fortbildungen der pädagogischen Fachkräfte. Die Telekom-Stiftung fördert das Engagement ein bis zwei Jahre lang und leistet damit Anschubhilfe für mehr bewusste und kreative Auseinandersetzung mit digitalen Medien in Jugendclubs, Jugendzentren und Co.

„Offensichtlich ermutigt ‚Ich kann was!‘ die Kinder- und Jugendarbeit zunehmend zum kreativen Einsatz der digitalen Möglichkeiten“, sagt Dr. Thomas de Maizière, Vorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung. „In diesem Jahr haben uns schon weit über kreative 500 Ideen erreicht, um junge Menschen zu aktiven und zugleich kritischen Nutzern digitaler Medien und Werkzeuge zu machen. Und mit der neuen Förderkategorie kann ‚Ich kann was!“ nun noch mehr: Bis zu zwei Jahre lang dürfen sich Einrichtungen mit dieser Finanzierung ihrer Weiterentwicklung widmen, um dauerhaft zu Orten starker Medienpädagogik und Bildungsinnovation zu werden.“

Stark vertretene Themen bei den geförderten Projekten für Kinder und Jugendliche sind auch 2020 wieder Foto-/Audio-/Videoproduktion und Social Media-Aktivitäten. Erfreulich aus Sicht der Telekom-Stiftung: Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es zudem mehr Making-Ansätze, also die Verbindung von Technik zum Anfassen und Programmieren. Alle ausgewählten Projekte sind niedrigschwellig und handlungsorientiert konzipiert. Sie vermitteln Alltagskompetenzen und digitale Fertigkeiten und stärken zugleich Selbstbewusstsein und soziale Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen.

Bei den geförderten Vorhaben zur Organisationsentwicklung geht es ebenfalls häufig um Makerspaces, zu denen nicht nur die technische Ausstattung benötigt wird, sondern auch und gerade eine entsprechende Maker-Pädagogik bei den Fachkräften.

Alle „Ich kann was!“-geförderten Einrichtungen 2020 auf einen Blick
(Mit * markierte Projekte erhalten die neue Förderung zur Organisationsentwicklung)

Baden-Württemberg

  • Mobile Kinderangebote (MOKI), Urban Games Bike
  • Projekt Passerelle, CKC - ComputerKompetenzClub in Passerelle
  • IB Jugendtreff Kirchheim, Media2You *
  • Trägerverein Gemeinschaftszentrum Jungbusch e.V. und 4 Kooperationspartner, Unser 'Busch' 2.0 *
  • Internationaler Bund (IB) Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V., Jugendhaus Durmersheim, Media Lab *

Bayern

  • Kreisjugendring Berchtesgadener Land, Einfach mal machen - das mobile MedienLabor
  • Offene Jugendarbeit kom,ma, Vom Avatar in die Realität ( Marionettenprojekt mit 3D-Druck)
  • Jugendzentrum Stadt Schongau, Einrichtungs- und Entwicklungsprojekt  'Media-Room' *
  • Stadtbücherei Würzburg, Offenes Studio *

Berlin

  • Jugendclub NW80, Ich kann Coding - und du?
  • Mar de Colores e.V., Mädchen an die Macht: eco-leadership!
  • Jugendfreizeiteinrichtung FAIR, FAIRmaker - Make your own
  • blu:boks Kinder- und Jugendbildung gGmbH, Dein Spiel / Deine Regeln
  • Initiative Creative Gaming e.V., ComputerSpielSchule Online
  • Kinder- und Jugendhaus BOLLE, Work in Progress - Wir bauen das BOLLE Studio
  • Stadtvilla Global, Transmediale Welten
  • Jugendarbeit Neustadt, JUGENDARBEIT NEUSTADT werden Medien Pro´s 'we know how to digital' *
  • Jugendfreizeiteinrichtung BlueBox, Es rappelt in der Kiste - Medienpädagogik in der BlueBox *
  • Meredo e.V., Technisches Equipment für Medienprojekte *

Brandenburg

  • Kinder- und Jugendclub 'Die Brücke' e.V., Minecraft-AG 'ich bau mir die Welt, wie sie mir gefällt'
  • Jugendbasis Alpha 1, Kinder u. Jugend Filmfestival Fürstenwalde
  • Jugendclub Nennhausen, Unser Club - unsere Welt!
  • DRK-Jugendclub -Treffpunkt29, Smart- Club
  • STATTwerke e.V., Jugendinformations- und Medienzentrum Kyritz, Klee-Blatt - die Kinder-Reporter
  • Jugend-Team Beeskow, Internetbus *
  • Stiftung SPI Jugend-, Kultur-, Bildungs- und Bürgerzentrum 'OFFi', JugendMedienClub *
  • Kulturjurten Werbig e.V., Bunte Medienwerkstatt *

Bremen

  • Bürgerzentrum Neue Vahr, Kleine Showmaster mit großer Zukunft
  • Jugendfreizeitheim Alt-Aumund, Vegesacker Online Kids #Dabei

Hamburg

  • bild+begegnung e.V., Aussicht auf Arbeit

Hessen

  • Medien-Etage im Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum (KJK) Sandgasse, Making OF - Digitalwerkstatt trifft DIY-Space
  • Jugendclub Griesheim, Offener Medienclub Griesheim *
  • Kinder und Jugendbüro der ev. Kirchengemeinde Frankfurt am Main – Griesheim, Plastik Recycling durch erneuerbare Energien, 3D Druck, Open Source Technologie und Networking *
  • Bildungshaus Dietzenbach, Medienqualifizierung im Bildungshaus Dietzenbach *
  • Kinder im Zentrum Gallus e.V. – OKJA, Digitale OKJA - ein Medienkonzept für das Mehrgenerationenhaus Frankfurt *
  • Gallus Zentrum, AnimationFutureLab *

Mecklenburg-Vorpommern

  • Stadtteiltreff Krebsförden *
  • Sozial- und Jugendzentrum Hinterste Mühle gGmbH, Make it- Probier dich aus*
  • IN VIA Rostock e.V., IN VIA #digital_auf_dem_Weg *

Niedersachsen

  • CD-Kaserne gGmbH, Digital Mindset in der aufsuchenden Jugendarbeit
  • Jugendpflege der Gemeinde Ostercappeln, Catch me if you can - kreative Gestaltung eines digitalen Krimispiels im Social Web
  • Jugendtreff Boffzen, 'Kunst digital und analog erleben'- das Jugendatelier Boffzen *
  • Bürgerhaus Wardenburg, Bürgerhaus geht digital! *
  • Kolping Bildungswerk DV Osnabrück e.V., Erstellung eines Medienkonzeptes für den Jugendtreff 'Tectum' *

Nordrhein-Westfalen

  • Kinder-und Jugendfreizeiteinrichtung Ammerweg, 'Ich kann HIPHOP'- Produktion eines HipHop-Samplers mit abschließender Live-Präsentation
  • Jugendtreff 'Busch-Hütte', Multikulturelles Filmprojekt 'Busch-Hütte'
  • Stadt Hamm, KUBUS Jugendkulturzentrum, Cubes- digitale Welten. Experimentieren & Gestalten  
  • Abenteuerspielplatz der Stadt Meerbusch, Abenteuerspielplatz goes 3D
  • Kinder- und Jugendtreff Altes Wachhaus, Make it - Do it - My World - My reality
  • MakerSpace Bonn e.V., One Robot Per Child
  • Kinder- und Jugendarbeit Stadt Löhne/ Internationale Kindergruppen, CLICK ON Kinder und Jugendarbeit der Stadt Löhne *
  • Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V. - Offene Tür, Aufwertung digitaler Infrastruktur und medienkompetenzfördernde Fortbildungsmaßnahmen Hauptamtlicher Mitarbeiter der Offenen Tür des Nachbarschaftsheims Wuppertal *
  • TABALiNGO gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt), Ausbau der Digitalisierungsinfrastruktur für die inklusive Jugendarbeit *
  • HOT Schildesche, Makerspace im HOT Schildesche *
  • DIE WELLE gGmbH, WELLE MakerSpace *
  • Offene Tür Gut Kullen, Digitale Offene Tür Gut Kullen - Quartiersentwicklung auf mehreren Ebenen *
  • CREW - Erlebnis & Freizeit e.V., Jugend TV Studio *

Rheinland-Pfalz

  • JuLi Jugendpflege VG Linz, Welt-Schnittchen: Spieglein, Spieglein. Junge Menschen zwischen virtueller und realer Welt
  • BiL Oppau - Ernst-Kern-Haus, AusDruck - Vom Virtuellen ins Physische

Saarland

  • Jugendzentrum 2nd HOMe, Short Cut
  • Juz United - Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V., Hands On Media Lab *

Sachsen

  • HALLE 5 e.V. - Kinder- und Jugendzentrum, 'LIKE me - ich bin mehr wert als ein Klick' - Präventionsprojekt zum Thema mediale Schönheitsideale und Selbstdarstellung in den sozialen Medien
  • Treibhaus e.V., Futuras- Theater aus einer anderen Welt
  • Familienzentrum Radebeul, Der Mobbing Mops ist von der Leine - ein Escape Room für mehr Kompetenz im Netz
  • Kinder- und Jugendhaus Substanz, MedienSubstanz - digitale Beteiligung ist das Mindeste *
  • Wabe e.V. Offener Jugendtreff 'Kanal 28', Das Kanallabor - Medienwerkstatt für den Leipziger Westen *
  • Freizeitzentrum 'Paradise', Paradise 2.0 - Das große Update *
  • Jugendclub Mölkau e.V., Mölkauer Medienlabor - eine Multimediawerkstatt für Kinder und Jugendliche *

Sachsen-Anhalt

  • Jugendclub´83, Zwei Clubs? Ein Konzept? Kein Ding! *
  • FZ Future, Let it get real - Virtuelle Realitäten, reale Inklusion *

Schleswig-Holstein

  • Nystadens Børne- og Ungdomshus, Ich kann was!
  • Aktion Jugendzentrum (AJZ), Internetcafe für Alle *
  • Kinderhaus Blauer Elefant, Mission: Making! *

Thüringen

  • Pixel Sozialwerk gUG (haftungsbeschränkt), Spiele nicht nur in anderen Welten, kreiere sie selbst!
  • mediaKult Altenburg und altenburg.tv, Jugendsendung 'Keine Angst vor...'
  • Kinder-, Jugend- und Freizeitzentrum 'CM', Smartlounge
  • Jugendförderverein Saalfeld-Rudolstadt e.V., Spiel- und Medienpädagogik Jufö

 

Foto: „Ich kann was!"-Initiative