Jump to main content
Junge schaut sich ein Buch mit einem Nashorn an

Telekom-Stiftung unterstützt beim Lehren und Lernen zuhause

Die Angebote der Deutsche Telekom Stiftung für das Lehren und Lernen zuhause finden großen Zuspruch und sind natürlich auch in den Osterferien verfügbar. Die nützlichen Tipps aus den Bildungsprojekten hat die Stiftung gleich zu Beginn der Schulschließungen auf der Webseite www.telekom-stiftung.de/themen/nutzt-die-zeit sowie auf den Facebook-, Instagram- und YouTube-Kanälen der Stiftung zur Verfügung gestellt. Lehrkräfte, Eltern, Kinder und Jugendliche finden hier verschiedenste Materialien und Videos rund um Inhalte aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Mit ihren Angeboten ist die Telekom-Stiftung auch einer der Partner von „Wir bleiben schlau!“, der Allianz für MINT-Bildung zu Hause des Bundesbildungsministeriums.

„Für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für Eltern und Pädagogen ist die Situation derzeit extrem herausfordernd“, sagt Dr. Thomas de Maizière, Vorsitzender der Telekom-Stiftung. „Das Lernen zuhause folgt ganz anderen Regeln und erfordert nicht nur eine adäquate technische Ausstattung. Disziplin, Kreativität und Kommunikationsfähigkeit sind ebenso gefragt wie Urteilsvermögen angesichts der vielen unterschiedlichen Ansätze, die jetzt kursieren. Unsere Angebote sind alle auf ihre Wirkung hin erprobt und wir freuen uns, wenn sie jetzt zum Lehren und Lernen erfolgreich beitragen. In der Krise wird viel improvisiert. Das ist gut. Wir sollten uns die Kraft zur Kreativität auch nach der Krise erhalten.“

Folgende Inhalte stehen bereit und werden laufend ergänzt:

- Elternratgeber zu Inhalten aus Mathematik, Natur und Technik. Sie unterstützen Eltern von Kita- und Grundschulkindern dabei, diese Themen gemeinsam mit den Kindern im Alltag zu entdecken. Die Ratgeber sind nach den Regeln leichter Sprache verfasst und es gibt sie auf Deutsch/Englisch sowie auf Deutsch/Arabisch. Die Ratgeber eignen sich auch für Lehrkräfte, Sozialarbeiter oder Ehrenamtler, die mit geflüchteten Kindern oder geflüchteten Familien arbeiten. Mehr Informationen: www.telekom-stiftung.de/elternratgeber.

- Buch- und Aktionstipps für spannende MINT-Vorleseaktionen verbinden das (Vor-) Lesen mit dem Experimentieren und Forschen. Die Medien- und Aktionstippliste, die die Telekom-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Lesen zusammengestellt hat, umfasst 126 Empfehlungen: www.telekom-stiftung.de/medientipps. Wer sich mit einzelnen Themen genauer auseinandersetzen will, erhält Informationen in der YouTube-Videoreihe „MINT und Vorlesen in Aktion“: bit.ly/mint_vorlesen_videos.

- Pädagogen, die bislang wenig oder keine Erfahrung im Online-Unterrichten haben, hilft ein Webinar der Humboldt-Universität Berlin, das mit Unterstützung der Stiftung aufgesetzt wurde. Themen sind u.a. Videokonferenzen mit Schülern, Online-Zusammenarbeit oder interaktive Übungen mit direkter Rückmeldung. Das Webinar steht im Internet für Interessierte zur Verfügung: hu.berlin/ztl-webinar.

- Mathematik-Lehrkräfte, die sich in der Corona-Zwangspause fortbilden möchten oder nach Lehrmaterialien suchen, finden beim von der Telekom-Stiftung initiierten Deutschen Zentrum Lehrerbildung Mathematik (DZLM) wertvolle Hinweise rund um den Mathematikunterricht in den verschiedenen Schulformen: www.dzlm.de/node/2291. Das DZLM-Projekt „Pikas" bietet außerdem Tipps für Eltern zum Thema „Mathe zu Hause": bit.ly/elterntipps_pikas

- Grundschul-Lehrkräfte finden in der gerade erschienenen Publikation zum Stiftungsprojekt „Digitales Lernen Grundschule“ Anregungen für die ganze Breite des Grundschulunterrichts mit digitalen Medien: www.telekom-stiftung.de/dlg.

- Für Lehrkräfte, die an der Design Thinking-Methode interessiert sind, hat die Telekom-Stiftung Video-Tutorials entwickelt, die erklären, wie die Methode im Unterricht eingesetzt werden kann, um neue Ideen zu entwickeln oder Probleme zu lösen. Die neunteilige Tutorial-Reihe findet sich auf dem YouTube-Kanal der Telekom-Stiftung: bit.ly/designthinking_videos.

- Berufsschullehrkräfte, die digitale Medien in den Unterricht und die Organisation ihrer Einrichtung einbauen wollen, finden in der neuen Handreichung „Berufsschule digital“ zehn Themenbeiträge dazu: www.telekom-stiftung.de/handreichung-berufsschule-digital.

- An ihrem Bonner Standort unterstützt die Stiftung seit langem das Mathematikzentrum für Schulen (MathZe). Das MathZe bietet regelmäßig kleine Knobelaufgaben zu aktuellen Anlässen oder interessanten Themen: bit.ly/3dv7XIy.

- Ebenfalls in Bonn unterstützt die Stiftung den lokalen Maker Space, der sich aktuell um die Koordinationen verschiedener Angebote der bundesweiten Makerszene kümmert. Die Einrichtungen planen u.a. die Herstellung von Gesichtsmasken aus Stoff. Die Anleitung findet sich hier: www.makerspacebonn.de/02-mund-nasenmaske/