• Technik als Lieblingsfach

Wenn Roboter durch das Klassenzimmer tanzen und Schüler auf virtuelle Marsmission gehen, ist das ein Indiz für eines der Leuchtturmprogramme der Deutsche Telekom Stiftung: die Junior-Ingenieur-Akademie. Das auf zwei Jahre angelegte Wahlpflichtfach für die gymnasiale Mittelstufe vermittelt ingenieurwissenschaftliche und technische Themen auf besonders praxisnahe Art und Weise.

Eine enge Kooperation von Schulen, Unternehmen und Hochschulen ermöglicht es Schülern der Klassen 8 und 9, die Arbeitswelt von Forschern und Ingenieuren kennenzulernen und eigene Talente zu entdecken. Das macht die Junior-Ingenieur-Akademie zu einem einzigartigen Programm für die Studien- und Berufsorientierung. Bundesweit hat sich das Modell für Technikbildung bereits an fast 80 Schulen etabliert.

Neue Ausschreibungsrunde: Erst Beratung, dann Bewerbung

Zum Schuljahr 2017/2018 schreibt die Telekom-Stiftung bundesweit neue Junior-Ingenieur-Akademien aus. Die überzeugendsten Anträge werden mit einer Anschubfinanzierung von bis zu 10.000 Euro gefördert. Bewerbungsschluss ist der 11. Januar 2017. Interessierte Schulen werden gebeten, sich zur Vereinbarung eines individuellen Beratungstermins an die Stiftung zu wenden (Kontakt s. rechts). Diese Beratung ist zwingend erforderlich für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren.

 

Empfehlen Sie uns

Sandra Heidemann
Projektleiterin
0228 - 181 92012
0228 - 181 92419
Deutsche Telekom Siftung
www.telekom-stiftung.de
Graurheindorfer Straße 153
53117 Bonn
Deutschland