Jump to main content

Entwicklungsverbünde Lehrerbildung

Wie macht man MINT-Lehramtsstudierende zu guten Lehrern? Mit dieser Frage haben sich einige Hochschulen in Deutschland von 2009 bis 2018 im Auftrag der Telekom-Stiftung intensiv beschäftigt. In einem Wettbewerb wählte die Stiftung zunächst vier Universitäten aus, die besonders innovative Konzepte für eine bessere Lehrerausbildung hatten. Die Stiftung unterstützte die Weiterentwicklung dieser Ideen, wie beispielsweise die Eignungsprüfung durch Auswahlgespräche oder die stärkere Einbindung von Schülerlaboren in das Curriculum.

In der zweiten Projektphase waren die vier Universitäten anschließend Koordinatoren: Gemeinsam mit neun weiteren Hochschulen setzten sie ihre Ideen in drei thematischen Entwicklungsverbünden in die Praxis um. Ziel dieser Verbünde war es auch, die Konzepte für gute Lehre bundesweit zu verbreiten.