Jump to main content
Mädchen recherchiert eine Quelle im Laptop

Qapito! - Quellen sicher erschließen

Jugendliche und Lernbegleiter werden zu Faktenprüfern

Immer wieder belegen Untersuchungen, dass Kinder und Jugendliche Informationen im Internet nicht richtig bewerten können. Grund dafür ist häufig, dass diese Kompetenz im Unterricht kaum vermittelt wird. So gaben bei ICILS 2018 gut 30 Prozent der befragten Achtklässlerinnen und Achtklässler an, in der Schule nicht gelernt zu haben, wie man herausfindet, ob Informationen aus dem Internet vertrauenswürdig sind.

Gleichzeitig sind Kinder und Jugendliche heute nicht mehr nur Konsumenten, sondern werden selbst auch zu Produzenten und Multiplikatoren von Inhalten. Sie leiten Informationen oft ungeprüft weiter und tragen somit zu deren Verbreitung bei. In den meisten Fällen sind sie sich dieser Verantwortung gar nicht bewusst, obwohl sie um die Existenz von Fake News wissen.

Mit dem Projekt „Qapito! – Quellen sicher erschließen“ will die Telekom-Stiftung die Quellenbewertungskompetenz von 10- bis 17-Jährigen stärken. Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene, die sie auf ihrem Bildungsweg begleiten.

Für Lehrkräfte an Schulen sowie Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter in Jugendeinrichtungen und Bibliotheken entstehen im Projekt evidenzbasierte Module zur Förderung von grundlegenden und fortgeschrittenen Quellenbewertungskompetenzen. Die Materialien (Vortragsfolien, Arbeitsblätter, Filme, Manuale für Lehrende) werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund erarbeitet und stehen voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2022 kostenlos zur Verfügung.  

Ebenfalls im Projekt erarbeitet wurde das digitale Lernspiel „Facts & Fakes“, das im Einzelspieler-Modus Basiskompetenzen der Quellenbewertung vermittelt. „Facts & Fakes“ kann kostenlos in den App-Stores von Apple und Google heruntergeladen oder browserbasiert unter www.factsandfakes.de gespielt werden. Ab März 2022 wird eine Weiterentwicklung des Lernspiels veröffentlicht.

 

Foto: Weekend Images Inc./iStock.com

Lernen Sie mehr Aktivitäten kennen