Jump to main content
MINT-Initiativen - Vier Engagements, ein Ziel

MINT-Initiativen

Vier Engagements, ein Ziel

Fehlende Fachkräfte, geringer Frauenanteil, mangelhafte Lehrinhalte – so in etwa lässt sich die Lage der MINT-Bildung in Deutschland zusammenfassen. Die Telekom-Stiftung unterstützt vier ambitionierte Initiativen, um die Situation zu verbessern.

Komm mach MINT
Das bundesweite Netzwerk, hinter dem das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. steht, zielt darauf, bereits in der Schule und bei der Berufsorientierung mehr Mädchen und junge Frauen für Karrieren in MINT-Berufen zu gewinnen. Das Netzwerk ist Bestandteil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung.

MINT EC
Das nationale Excellence-Netzwerk für Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem MINT-Profil des Vereins MINT EC stellt ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für die Schulen zur Verfügung. Dieses soll die Begeisterung für MINT sowohl bei Schülern als auch Lehrkräften steigern.

MINT Zukunft schaffen
Hinter der Initiative steht der Verein MINT Zukunft e.V., der von der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitsgeberverbände und dem Bundesverband der Deutschen Industrie ins Leben gerufen wurde. Ziel ist, die Karrierechancen für MINT-Talente in der deutschen Wirtschaft zu fördern und so dem MINT-Fachkräftemangel hierzulande entgegenzuwirken.

Nationales MINT Forum e.V.
Der Zusammenschluss von aktuell 31 Institutionen unterstützt die Einzelinitiativen seiner Mitglieder zur Förderung der MINT-Bildung in Deutschland. Arbeitsgruppen entwickeln bildungspolitische Empfehlungen, branchenübergreifende Qualitätsstandards und gemeinsame Fördervorhaben. Einer der beiden Sprecher des Nationalen MINT Forums ist seit 2017 der Geschäftsführer der Telekom-Stiftung, Dr. Ekkehard Winter. Das Forum veranstaltet jedes Jahr den Nationalen MINT Gipfel in Berlin.

IMPRESSIONEN VOM NATIONALEN MINT GIPFEL

Fotos: David Ausserhofer, Andreas Süß (Bildergalerie)