Suche: Presse

News
08.12.2016
Kooperativer Föderalismus statt Kooperationsverbot

Professor Dr. Wolfgang Schuster, Vorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung, kommentiert die von der Kultusministerkonferenz beschlossene Strategie „Bildung in der digitalen Welt“:

„Nachdem der Bund die digitale Infrastruktur fördern will und die Länder nun ein Strategiepapier verabschiedet haben, gilt es, digitale Medien systematisch nach pädagogischen Gesichtspunkten in unseren Schulunterricht zu bringen. Dazu muss im ersten Schritt ein Bund-Länder-Staatsvertrag geschlossen werden. Statt eines Kooperationsverbots ist nun kooperativer Föderalismus notwendig. Nur dann kann die Umsetzung der komplexen Aufgaben gelingen: Allem voran eine bessere Lehrerausbildung an den Universitäten, Lehrerfortbildungen im Umgang mit digitalen Medien sowie die Beschaffung digitaler Unterrichtsmedien bis hin zu leistungsfähigen WLAN-Anschlüssen in den Klassenzimmern.“

ZURÜCK

Empfehlen Sie uns